Festplatten

Festplattenlaufwerke


Festplatten


Festplatten dienen im Gegensatz zu flüchtigem Arbeitsspeicher als Langzeitspeichermedium und Massenspeicher für Programme und Daten. Sie sind allerdings beim Lesen und Schreiben der Daten wesentlich langsamer. Sie wurden im Jahr 1956 von IBM erfunden und entwickelt. Das Speicherprinzip einer Festplatte beruht auf der magnetischen Speicherung von Daten in
binärer Form auf einem ferro-magnetischen Speichermedium. Die Daten sind kreisförmig auf den Magnetscheiben organisiert, so dass das Schreiben und Lesen über entsprechende Schreib- und Leseköpfe erfolgt, unter denen die Magnetscheiben rotieren. Im Gegensatz zu anderen Massenspeichern, wie zum Beispiel Streamern, die ihre Daten sequentiell organisieren, werden die Daten auf einer Festplatte direkt adressierbar abgelegt.



Touchscreens

Geschichte - Arten - Beispiele

Touchscreens

Touchscreens haben in der heutigen Gesellschaft einige Gebrauchsmöglichkeiten gefunden, die teilweise schon die Maus und Tastatur abgelöst haben. Zum Beispiel werden Touchscreens für grafische Zeichnungen gerne von Profis genutzt, als auch für elektronische Unterschriften. Für die grafischen Zeichnungen sind die Touchscreens besonders vorteilhaft.

LCD TFT und Plasma Monitore

Technologie - Vorteile - Nachteile

LCD TFT und Plasma Monitore

Flachbildschirme sind technische Monitore, die wegen besonderer Techniken zur Bilddarstellung eine recht geringe Tiefe aufweisen. Seit vielen Jahren haben sie nicht zuletzt aus diesem Grund die klassischen CRT-Monitore aus den meisten technischen Einsatzgebieten verdrängt.
Die beiden momentan den Markt beherrschenden Flachbildtechnologien, Plasma- und LC-Displays, werden in diesem Artikel näher betrachtet und miteinander verglichen.

CRT-Monitor

Auch Röhrenbildschirm genannt

CRT-Monitor

CRT-Monitore sind Computer Bildschirme oder Fernseher deren Technik auf der Kathodenstrahlröhre von Ferdinand Braun basiert. CRT steht für Cathode Ray Tube (Kathodenstrahlröhre). Andere Bezeichnungen sind Kathodenstrahl- Röhren- oder Kathodenstrahlröhren- Bildschirm. 

Computerviren und Gegenmaßnahmen

Welche gibt es und was gibt es dagegen?

Computerviren und Gegenmaßnahmen

Jeder Computer, jeder Laptop oder auch jedes Ipad läuft bei nicht ausreichendem Schutz Gefahr, von einem Computervirus befallen zu werden. Computerviren werden Viren genannt, weil diese sich infektiösartig weiterentwickeln, um das System des Computers & Co massiv zu beeinträchtigen und zu schädigen. Welche Viren es bereits gibt und welche Gegenmaßnahmen genutzt werden können, das erfahren Interessenten natürlich hier.